Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Zwölfjährige gestaltet Weihnachtskarte der Sparkasse Südholstein – Gewinner des großen Malwettbewerbs gekürt

eingestellt von Sparkasse Südholstein am 28. November 2018

Ein sympathischer Schneemann läuft freudig durch eine weiße Winterlandschaft, im Hintergrund leuchten grüne Tannen mit gepuderten Spitzen und ein klarer blauer Himmel. Dieses Motiv ziert die diesjährigen Weihnachtskarten der Sparkasse Südholstein. Gemalt hat es Stina Bewernick aus Daldorf. Die Zwölfjährige ist die Gewinnerin des Malwettbewerbs, zu dem die Sparkasse alle Kinder zwischen vier und 14 Jahre aufgerufen hatte. Als Belohnung übergab ihr Thies Riebandt aus dem Marketing der Sparkasse Südholstein jetzt einen großen Kasten voller Buntstifte. Bereits im vergangenen Jahr hatte Stina den Sieg in ihrer Altersklasse errungen, umso mehr freut sie sich dieses Jahr über ihren Gesamtsieg.

Darüber hinaus kürte die Sparkasse die Sieger in den jeweiligen Altersklassen. Unter den Vier- bis Sechsjährigen setzte sich Jeamy Hein (6 Jahre) aus Neumünster mit einem Bild eines Engels vor vier Adventskerzen durch. Ebenfalls einen Schneemann vor sternenklarem Nachthimmel zeichnete Jana Sophie Scherdin (9 Jahre) aus Appen und gewann damit unter den Sieben- bis Zehnjährigen. Und ein weihnachtlich geschmücktes Wohnzimmer mit Blick auf eine Feuerstelle im Garten ist auf dem Bild von Chiara Kappelmann (12 Jahre) aus Hasloh zu sehen, die bei den Elf- bis 14-jährigen gewann.

„Eure Bilder haben uns super gefallen. Vielen Dank, dass ihr mitgemacht habt. Wir hoffen, dass ihr beim Malen so viel Spaß hattet wie wir beim Anschauen eurer Werke“, betonte Thies Riebandt und dankte auch allen anderen der rund 150 Teilnehmer des Wettbewerbs. Für jedes eingesandte Bild spendet die Sparkasse Südholstein einen Euro an den Deutschen Kinderschutzbund in Pinneberg. Und damit es eine runde Summe wird, stockt sie den Betrag auf 300 Euro auf.